Brunnen graben


Wasser. Der erste Schritt zur Menschwerdung.

In den Roma-Hütten in Ziegental gibt es kein Wasser, der Weg zum Brunnen im Dorfzentrum ist weit und beschwerlich. Die Straße ist schlecht und wenn es regnet versinkt man im Schlamm. Die hygienischen Bedingungen sind unbeschreiblich. Kleider zu waschen und Kinder zu baden, ist unter diesen Umständen undenkbar. Direkt neben der Romasiedlung haben wir gemeinsam einen tiefen Brunnen gegraben, ein Brunnenhaus gebaut, das der Bevölkerung von Ziegental gutes Wasser spendet. Nun haben die Familien auch im Winter Zugang zu sauberem Wasser. Aus Resis Brunnenhaus strömt das Wasser des Lebens und der Liebe. Mit seinen Bänken lädt das Haus zum Verweilen ein und ist zum sozialen Treffpunkt geworden.

Jetzt wird Trinken und Waschen möglich. Mütter können die Wäsche waschen und Kinder lernen, sich zu waschen, die Zähne zu putzen. Was für ein Luxus!