Arbeitsplätze



Die Arbeitslosigkeit unter den Roma ist hoch. In den Dörfern gibt es nur wenige Beschäftigungsmöglichkeiten, zudem sind Roma als Außenseiter besonders benachteiligt. Viele verdienen sich mit ungelernten Tätigkeiten als Aushilfen oder Erntehelfer ein Zubrot, kaum genug zum Überleben.

Durch unsere Projekte schaffen wir nach dem Motto „Hilfe zur Selbsthilfe“ Arbeitsplätze und ermöglichen sowohl Erwachsenen als auch Jugendlichen eine langfristige Existenzsicherung. Zur Selbstversorgung der Sozialzentren und der Haushaltsschule Stella Matutina bauen wir auf großen Flächen Obst und Gemüse sowie Tierfutterpflanzen an. Wertvollen Verdienst bringen den Familien darüber hinaus die Tierzucht und die Weberei. In Partnerschaft mit einem lokalen Bauunternehmen beschäftigen wir Männer aus den Dörfern auf unseren Baustellen. Sie werden von den Fachkräften angelernt. Wir unterstützen Arbeitswillige auch darin, sich selbst einen Arbeitsplatz zu finden.