Ein Event im Unteren Harbachtal

Katharina Spartalis

Zum “Rabentanz”, dem großen Musikfest der Elijah-Musikschule in der “Casa Sonja” in Holzmengen, kamen am Freitag der Vorwoche über tausend Kinder mit ihren Familien aus den Dörfern Holzmengen/ Hosman, Neudorf/ Nou, Ziegental/ Tichindeal und Leschkirch/ Nocrich, um miteinander zu feiern. Unter Anleitung aber auch gemeinsam mit professionellen Musikern spielten, sagen und tanzten viele Kinder und Jugendliche.

Eine regelrechte Parallelveranstaltung zu dem abwechslungsreichem Programm bot der Clown Fikri, ein gebürtiger Marokkaner, der in Paris lebt und bei jeder Auflage des “Rabentanzes” dabei war. Dementsprechend locker nahmen es die Zuschauer aller Altersklassen, die sich köstlich amüsierten und zugleich die Kinder bewunderten und mit Applaus belohnten, die auf der Bühne der “Casa Sonja” auftraten.

Es gab für jeden Geschmack etwas: Von rumänischer Volksmusik, von einer Bläsergruppe oder einer Akkordeon-Gruppe gespielt, über moderne und traditionelle Roma-Tänze bis hin zu dem körnenden Abschlusskonzert des Elijah-Orchesters. Summa summarum hat sich diese Veranstaltung zu einem Event im Unteren Harbachtal gemausert, das seinesgleichen Sucht.

Beatrice Ungar