Dein Datum

Ruth Zenkert

Begegnung, Aufbruch, Trennung. An welchem Datum des Lebenslaufs kannst du deine Persönlichkeit festmachen? Welches setzt bei dir neue Kräfte frei?

Im sechshundertsten Lebensjahr Noachs, am siebzehnten Tag des zweiten Monats, an diesem Tag brachen alle Quellen der gewaltigen Urflut auf und die Schleusen des Himmels öffneten sich.
Gen 7,11

 

Schwarze Rauchwolken stiegen auf, als der Müllhaufen brannte. Eine alte Matratze, vergammelte, stinkende Kleidungsstücke und unbeschreiblich viel Abfall, der aus der schäbigen Hütte herausgeräumt worden war. Die Kinder bekamen frische Pullover, Hosen, Strümpfe und Schuhe, der Raum wurde ausgestattet mit einem neuen Bett und … mit einem Besen. In all dem Durcheinander tauchten Mahnungen für nichtbezahlte Rechnungen auf und auch die Geburtsurkunden der Kinder. Die hatten wir ursprünglich gesucht, um die Kinder in der Schule einschreiben zu können. Ausgerechnet das Dokument von Paula war nicht zu finden. Es dauerte lange, bis der Sozialarbeiter ein Duplikat beschaffen konnte, denn dazu muss man das Geburtsdatum wissen. Paulas Mutter, die nicht lesen und schreiben kann, zuckte mit den Schultern. Mit Pralinen konnte die lustlose Sekretärin im Rathaus dazu bewogen werden, einige Jahre im Geburtenregister zu durchsuchen: Am 18. März 2009 war Paula eingetragen. Welch ein Glück, denn viele Geburten werden gar nicht gemeldet. Nun durfte das Mädchen in die Schule gehen. Nach dem Unterricht kam Paula in unser Sozialzentrum, um dort die Hausaufgaben zu erledigen. Sie war stolz, dass sie jetzt wusste, wie alt sie war, und erzählte allen Kindern von ihrer Entdeckung.
Keines der Kinder aus den verwahrlosten Familien kennt seinen Geburtstag, geschweige denn, dass er gefeiert wird. So suchte unsere Sozialarbeiterin für jedes Kind die Unterlagen, schrieb auf einen großen Karton die Monate und trug die Namen in den Geburtstagskalender ein. Jedes Kind malte zu seinem Tag ein Bild dazu. Nun hängt in allen unseren Sozialzentren ein bunter Kalender an der Wand und mit Kuchen, Kerzen und einem kleinen Geschenk werden die Geburtstage gefeiert. Ein Kind in der Mitte strahlt vor Glück – es ist sein Tag! Als Paula am 18. März mit der neuen rosa Haarspange nach Hause kam, erklärte sie ihrer Mama, dass sie heute Geburtstag habe. Die überforderte Mutter nickte bloß müde …

Das entscheidende Datum. „Im sechshundertsten Lebensjahr Noachs, am siebzehnten Tag des zweiten Monats, an diesem Tag“ – so genau gibt die Bibel jenes Datum an, an dem alle Quellen der gewaltigen Urflut aufbrachen und sich die Schleusen des Himmels öffneten. Dieses Datum umfasst die Leistung Noachs, darauf hat er hingelebt und mit diesem Tag hat er sich in die Geschichte einer untergehenden Menschheit als Retter eingeschrieben. In der Präzisierung des einen Tages leuchtet die Bedeutung dieses Menschen auf. Den höchstpersönlichen Wert des Kindes suchen wir in der Sozialarbeit. In der Asche der dunklen Kindheit finden wir den Tag, an dem die Freude des Lebens und der Schrei nach Liebe erstmals zu hören waren. Mitten in der Verwahrlosung wirkt die Feier des Geburtstags Wunder.

Es gibt Tage, die unsere Biografie wie durch ein Brennglas zum Leuchten bringen. An welchem Datum des Lebenslaufes kannst du deine Persönlichkeit festmachen? Welches setzt bei dir neue Kräfte frei?