Ihr seid Zeugen des Lichtes

user

Liebe Freunde! Jeden Morgen stand Cristina vor dem Sozialzentrum Habakuk und wartete, bis Lili das Tor öffnete. Dann nahm sie Eimer und Putzzeug und ging zum durch ein Holzhaus geschützten „Brunnen Resi“. Oft ist es schwer, die herumlungernden Jugendlichen für die Arbeit zu gewinnen. Cristina geht ihnen voran. Ein Licht im Ziegental. Brief lesen…

Auf Herbergsuche

Katharina Spartalis

Liebe Freunde! Gheorghe wächst mit zwölf Geschwistern und ohne Vater auf. Es ist uns lange Zeit nicht gelungen, ihn in die Schule oder zu einer Arbeit zu bringen. Erst seine Tochter Maia veränderte sein Leben. So begann die Herbergsuche. Rundbrief hier lesen…

Wir suchen Wege mit den Calici-Kindern

Katharina Spartalis

Weil wir Freunde haben, können wir Neues wagen. Die Kinder werden uns auf jeden Fall überraschen. In dankbarer Verbundenheit grüßt Euch Euer P. Georg Sporschill SJ Rundbrief lesen…

“Wieder zum Leben bringen”

Anja Prassl

Liebe Freunde! Bitte helft uns, dass wir das alte Pfarrhaus übernehmen, renovieren und mit Leben füllen! Es soll eine Anlaufstelle für Kranke und Bedürftige werden. Ihr gebt uns Bausteine zur Auferstehung. Rundbrief lesen…

Gegen die Hoffnungslosigkeit

Katharina Spartalis

Liebe Freunde, unser nächstes Projekt ist im Nachbardorf Nocrich. Im Roma-Getto, wo zwölf Familien unter elenden Umständen hausen, haben wir ein Sozialzentrum errichtet. Mit sieben Familien haben wir schon ein Haus gebaut, die nächsten fünf beginnen wir noch vor dem Winter. Rundbrief lesen…

Herzliche Grüße aus dem Feuerwagen des Elijah

user

Liebe Freunde, ihr seid der Schutz für unsere Gemeinschaft. Euch verdanken wir, dass wir mehr Kinder aufnehmen und für arme Familien neue Häuser bauen können. Gott segne euch, euer Haus und die Menschen, die euch anvertraut sind. Rundbrief lesen…

Eine neue Schule der Dankbarkeit

user

Liebe Freunde, mit eurer Großzügigkeit gebt Ihr vielen jungen Menschen die Möglichkeit, der Verwahrlosung in ihrer Umgebung zu entfliehen. Danke – “multumesc”. Die Kinder nennen es das magische Wort, weil es Herzen öffnen und Menschen zum Aufbruch bringen kann. Im Namen der wachsenden Elijah-Gemeinschaft sage ich das Wort an Euch weiter: Vergelt’s Gott. Rundbrief lesen…

Brief Pater Georg Sporschill SJ

user

Liebe Freunde, das ist meine Ostergeschichte: dass Menschen in ihrer Heimat eine Chance bekommen. Dass ein verlassener Bub einen Beruf lernt. Armselige Häuser und viele Kinder ersehnen die Auferstehung. Brief lesen…

Brief Pater Georg Sporschill SJ

Katharina Spartalis

Liebe Freunde, ihr helft mit, dass wir für Kinder kleine wetterfeste Häuser bauen können. Nicht nur Häuser aus Stein, sondern Häuser des Lernens und der Geborgenheit. Das Licht soll so stark werden, dass es am Heiligen Abend bis in eure Familien leuchtet. Brief lesen…

Brief Pater Georg Sporschill SJ

Katharina Spartalis

Die vielen Jugendlichen um mich herum sind ein Bild für Ostern. Sie sind auf dem Weg in eine Gemeinschaft. Die Hoffnung breitet sich aus und soll Euch, liebe Freunde, erreichen. Bitte unterstützt uns weiter. Brief lesen…