Sozialzentrum Casa Martin

user

Das neue Sozialzentrum Casa Martin hat zu Schulbeginn seine Türen geöffnet und ist mit Leben gefüllt. Das Haus ist ein sicherer und liebevoller Platz für die Kinder in Nou. Hier können sie unbeschwert spielen und lernen. Um die Mütter zu entlasten, haben wir in Casa Martin als neue Erweiterung eine Kleinkinderbetreuung eingeführt. Die Jüngsten werden vormittags von unseren Pädagogen an einen strukturierten Tagesablauf herangeführt und spielerisch auf den Schuleinstieg vorbereitet. Die Frauen haben somit die Möglichkeit, arbeiten zu gehen. Unsere Pädagogen betreuen die Schulkinder bei den Hausaufgaben, geben Lernhilfe und bereiten sie im Lernclub auf die Abschlussprüfungen vor. Die unmittelbare Anbindung an die Musikschule in Casa Thomas ermöglicht eine enge Zusammenarbeit. Konzerte können wir fortan in Sala Renate im Dachgeschoß abhalten. Eine wichtige Neuerung sind die Küche und der Speisesaal im Haus. Hier bereiten wir das Essen täglich frisch selbst zu und haben ausreichend Platz für alle Kinder. Der neue Sportplatz wird auf dem Nachbargrund entstehen.

 

2020

user

2020 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021 stabiles neues Familenhaus (August)Voller Kraft treiben wir derzeit den Bau von Familienhäusern in Nou voran. Ein weiteres Haus unseres Projekts “Casa de piatra” wurde soeben fertiggestellt, die Familie konnte bereits einziehen. Unsere Tischlerei hat bei Türen und Fenstern sowie beim Mobiliar mitgearbeitet, und auch dekorative Elemente, wie den Holzstuck, …

Sporschill: Integration der Roma in Gesellschaft kann gelingen

crunge

Verein “Elijah” von P. Sporschill und Ruth Zenkert in fünf Dörfern in Siebenbürgen und in Sibiu für Roma-Familien im Einsatz – Feierliche Eröffnung des neuen “Elijah”-Sozialzentrums “Casa Martin” in Nou (Kathpress) Nachzulesen hier …

Neuigkeiten

user

Aktuelles von Ruth Zenkert Plötzlich ist alles anders geworden, auch in Rumänien. Aus dem Ausland sind über 100.000 ArbeiterInnen aus Italien und Spanien zurückgekehrt, sie haben den Virus mitgebracht. Die medizinische Versorgung in Rumänien ist ärmlich und wurde durch die Epidemie ins Chaos gestürzt. Zum Glück ist der Virus noch nicht in unsere Dörfer eingezogen. Unserer jungen MitarbeiterInnen haben die …

2019

user

2019 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020 Schülerwohnheim in SibiuIn den abgelegenen Dörfern gibt es nach acht Jahren Pflichtschule keine weiteren Ausbildungsmöglichkeiten für Jugendliche. Diese sind in der Bezirksstadt Sibiu rund dreißig Kilometer entfernt. Um unsere Rabenkinder auf ihrem Ausbildungsweg weiterhin zu begleiten, haben wir in Sibiu ein Schülerwohnheim errichtet. Wir können die Förderung der Bildungswege der …

2018

user

2018 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020 Ausbildungszentrum Bauhof in MarpodIn Marpod wurde ein Grundstück erworben, auf dem in Zukunft unser neues ELIJAH-Ausbildungszentrum für Holzverarbeitung, Bauhandwerk und Landwirtschaft untergebracht ist. Für die Tiere errichten wir einen Stall und eine Futterscheune. Wir wollen in der Landwirtschaft ein Modellprojekt mit artgerechter Tierhaltung und ökologischer Feldwirtschaft schaffen. In der vergrößerten …

Chronik bis heute

user

Mitarbeiter erzählen

user

Wie Kolumbien um den Frieden kämpft

Dominik Markl SJ

Gurus der Hip-Hop Kultur, Intellektuelle und kirchliche Organisationen kämpfen Seite an Seite. Da schrien sie wieder: Nicht diesen, sondern Barabbas! Barabbas aber war ein Straßenräuber. Joh 18,40 Medellín kocht, wenn im grell erleuchteten Fußballstadion gespielt wird. Als die heimische Mannschaft Atlético Nacional am 27. Juli die Copa Libertadores, die südameriakanische Champions League, gewann, verwandelte sich die Millionenstadt in ein einziges …

Küche

user

Auch Kochen wird bei uns gelehrt. Koch Dragos Stratulat steckt mit seiner Begeisterung unsere Lehrlinge an.

Jeden Tag kochen sie das gemeinsame Mittagessen für Mitarbeiter, Lehrlinge und die ELIJAH-Gemeinschaft. Großteils werden hierzu Zutaten aus eigenem Anbau verkocht – Gemüse, Obst wie auch Fleisch und Wurst.